Fabrikanten

FAQ

Heeft u hulp nodig ? Bekijk onze FAQ pagina.

Social media


Facebook Twitter Google + LinkedIn

Beethoven. Seine Musik. Sein Leben

Lewis Lockwood.

Meer details

9783761818466

Zet op verlanglijst

Producten uit dezelfde categorie:

Johannes Brahms sagte über ihn, er sei wie „ein Riese“, den man „hinter sich marschieren hört“. Die Maßstäbe, die Ludwig van Beethoven in seiner Zeit setzte, waren in der Tat übermächtig, besonders in den Gattungen Symphonie, Streichquartett und Sonate, die er in einem nie wieder erreichten Ausmaß weiter entwickelte. Die Neun-Zahl seiner Symphonien wirkte wie eine Schallmauer, die im 19. Jahrhundert kein bedeutender Komponist überwand, so dass Gustav Mahler sein neuntes symphonisches Werk lieber „Das Lied von der Erde“ nannte. Lewis Lockwood würdigt den Komponisten in dieser gewichtigen Biografie, die 2003 für die Finalrunde des Pulitzer-Preises nominiert wurde, und entwirft ein detailreiches Bild über Leben und Werk des Komponisten. Er zeichnet die musikalische Entwicklung Beethovens nach und widmet sich den Schaffensbedingungen, unter denen seine Werke entstanden sind. Er beleuchtet ihre historischen, politischen und kulturellen Hintergründe und eröffnet in seinen Analysen von Beethovens Hauptwerken auch dem Nicht-Fachmann grundlegende und zum Teil neue Einsichten in seine Musik.

Jedes Kapitel beginnt mit einem kurzen Überblick über die wichtigsten Ereignisse in Beethovens Leben, bevor die Musik des jeweiligen Zeitabschnitts mit Verweisen auf Skizzenbücher und Autographe im Detail vorgestellt wird.

- Große Monografie, jetzt in deutscher Sprache erhältlich
- Detaillierte Schilderung von biografischen Hintergründen
- Analysen zu Beethovens Hauptwerken, die auch dem Nicht-Fachmann verständlich sind

Der Autor
Lewis Lockwood ist Fanny Peabody Research Professor für Musik an der Harvard University und weltweit einer der führenden Beethoven-Forscher. Seine 2003 erschienene Beethoven-Biografie „ Beethoven . The Music and the Life“ , deren Übersetzung nun vorgelegt wird, fand große Resonanz über die Fachwelt hinaus.

Der Übersetzer
Sven Hiemke ist seit 1996 Professor für Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Er ist Verfasser etlicher Aufsatz- und Buchveröffentlichungen. Zu Beethoven erschien von ihm bei Bärenreiter eine Werkeinführung über die „ Missa solemnis “ (2003), zudem gibt er das „ Beethoven-Handbuch“ (2009, Bärenreiter/Metzler) heraus.

„ Lockwood entwirft ein detailreiches Bild über Leben und Werk des Komponisten. Er zeichnet die musikalische Entwicklung Beethovens nach und widmet sich ausführlich den Schaffensbedingungen , unter denen seine Werke entstanden sind. Dabei beleuchtet er ihre historischen, politischen und kulturellen Hintergründe und eröffnet in seinen Analysen von Beethovens Hauptwerken auch dem Nicht-Fachmann grundlegende und zum Teil neue Einsichten in seine Musik. Gerade dieses ständige alles in Relation-Stellen , dieser Drang zum „Zusammenhänge-Schaffen“ macht diesen Band so überaus wertvoll.“
(Pizzicato 2-2010)

„ Lockwoods Buch über Beethoven ist eine wunderbare und einzigartige Bereicherung für die so reichhaltige Literatur über Ludwig van Beethoven und sollte vielleicht für jeden, der sich erstmals dem Menschen und dem Komponisten Beethoven stärker nähern will, das erste sein, das er zur Hand nimmt.“
(Piano News 1-2010)

„Indem Lockwood Musik und Leben glänzend synchronisiert, scheinen die Werke direkt aus ihrer Zeit zu erstehen, doch wachsen sie eben auch autonom – durch zunehmende Komplexität der Strukturen, der Gedanken, des rhythmischen Willens. … Das Werk ist eine große Eloge auf differenziertestem Niveau, keine Exhumierung. Hier will niemand brillieren, sondern dienen.“
(Die Zeit – Literatur – 26.11.2009)

„Beethoven – alles, was man wissen muss. Der amerikanische Musikologe Lewis Lockwood hat… die umfangreiche, unspekulative, für alle verständliche Biografie geschrieben – Ein Standardwerk.“
(Jens Malte Fischer / DIE WELT 10.10.2009)

 

Inhoud:

  • Vorwort
  • Prolog: Jugend, Reife, Alter: Drei Briefe
  • Teil I. Die frühen Jahre: 1770-1792:
  • 1. Anfänge
  • 2. Musik der Bonner Jahre
  • Teil II. Die erste Periode: 1792-1802:
  • 3. Die ersten Jahre in Wien
  • 4. Musik der ersten Wiener Jahre
  • 5. Krisenjahre
  • 6. Musik für und mit Klavier
  • 7. Orchesterwerke und erste Quartette
  • 8. Die erste Periode. Ein Überblick
  • Teil II. Die zweite Periode: 1802-1812:
  • 9. Beethoven im neuen Zeitalter
  • 10. Neue sinfonische Ideale
  • 11. Die reifen Konzerte
  • 12. Musik für die Bühne
  • 13. Vokalmusik
  • 14. Beethoven am Klavier
  • 15. Streichquartette
  • Teil IV. Die letzte Periode: 1813-1827:
  • 16. "Magere" Jahre
  • 17. Innere und äußere Welten
  • 18. Vergangenes in Gegenwärtigem
  • 19. Späte Klaviermusik
  • 20. Himmlisches und Irdisches
  • 21. Zeitlose Musik: Die letzen Quartette
  • Anhang:
  • Chronik
  • Anmerkungen
  • Bibliografie
  • Register der Werke Beethovens
  • Personenregister
  • Abbildungsnachweis
  • Uitgave: hardcover

Nog geen recensies

Alleen geregistreerde gebruikers kunnen nieuw commentaar plaatsen.


Partners

Instellingen die wij een warm hart toedragen zijn:


Zomercursus Woudschoten

Vrienden Zomercursus Woudschoten

Culemborg Chapel Choir

FBach

Connecting Arts

home